Management & Booking

Barucco

Biografie

Das Originalklangorchester und Consort Barucco wurde aus dem leidenschaftlichen Interesse und der Begeisterung für Fragen der originalgetreuen Darbietung vom Dirigenten Heinz Ferlesch und dem Oboisten Andreas Helm gegründet. Ziel und Anspruch ist es, original-getreues Musizieren mit Leidenschaft und Lebendigkeit zu präsentieren.

Im Repertoire finden sich die großen Highlights des Barocks und der Klassik ebenso wie seltener aufgeführte Werke. Einen Schwerpunkt im instrumentalen Bereich bildet das lebendige Zusammenspiel von Musik und historischem Tanz. Ein innovatives Konzerterlebnis bietet Publikum und Ausführenden das Konzertformat „Sing on Stage“, das von Heinz Ferlesch gemeinsam mit dem Wiener Konzerthaus entwickelt wurde.

Das gemeinsam musizierte Repertoire beruht auf drei Säulen:

  • Barucco Originalklangorchester
  • Barucco Consort: vokal – instrumental
  • Barucco Consort

Für die großen Oratorien und Chor-Orchesterwerke des Barocks und der Klassik setzt das Barucco Originalklangorchester auf die bewährte und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den beiden österreichischen Spitzenchören Wiener Singakademie und Chor Ad Libitum. Einen Schwerpunkt bildet die Interpretation der Passionen J.S. Bachs und der Oratorien G.F. Händels, zudem sind die Oratorien J. Haydns, W.A. Mozarts Messen und sein Requiem bis hin zu Beethovens Messen und seiner 9. Sinfonie im Repertoire abgebildet.

Das Barucco Vokal- und Instrumental-Consort setzt innovative kammermusikalische Programmideen um und tritt dabei je nach Bedarf in unterschiedlichsten Besetzungen auf.

© Theresa Pewal

Termine

Reviews

Jubel, Begeisterung und Standing Ovations für ein beherztes, tief ergreifendes Konzert.

Niederösterische Nachrichten
-
(24.7.2021)

Im ausverkaufen Haydnsaal (…) zieht das Originalklang- Ensemble Barucco schon in der Einleitung zum „Frühling“ alle Aufmerksamkeit auf sich. Das Orchester bringt keine geglättete, weichgespülte Wiedergabe von Haydns bukolisch, aber auch höchst dramatisch angelegter Musik, sondern klingt aufgeraut-erdig und bringt so die rustikale Färbung der Partitur authentisch und wahrhaftig zum Klingen.

Manfred A. Schmid
-
Online Merker (9.8.2020)

Glanzleistung des Chor Ad Libitum unter des ausdrucksstark dirigierenden Heinz Ferlesch im Linzer Brucknerhaus mit J.S.Bach „Matthäuspassion“. […] Das Barockorchester Barucco reagierte auf jeden noch so kleinen Wink von Heinz Ferlesch: eine delikat musizierende Truppe!

Kronen Zeitung
-
19.04.2014

Einfühlungsvermögen und Klangschönheit

Star des Abends war “Barruco” – präzise wirbelten die Fiedeln unter Ferleschs Anleitung, die Holzbläser hoben zu idyllischen Pastoralen an und wahre Hymnen, gar nicht verstaubt, posaunten durch den Saal. 

Bildergalerie

Videos

News

Barucco und seine Partner blicken auf eine erfolgreiche Sommersaison zurück. Einige dieser Momente wollen wir hier mit Ihnen teilen & …

Programme

© Theresa Pewal

INS PARADIES

Das Orchester Barucco und die Wiener Singakademie laden zu einer musikalischen Reise Ins Paradies. Unter der Leitung von Heinz Ferlesch und mit ausgewählten Vokalsolisten musizieren sie sakrale Meisterkompositionen in wechselnder Besetzung, die in Mozarts Requiem (KV 626) gipfeln. Im Wechsel mit dem Orchester berührt der a cappella Klang des Chores, insbesondere bei Arvo Pärts schwerelos schwebender Choralbearbeitung der zeit- und grenzenlosen Friedensbotschaft Da Pacem Domine.

Barucco Originalklangorchester

© Theresa Pewal

SING ON STAGE

Ein innovatives Konzerterlebnis bietet Publikum und Ausführenden das Konzertformat „Sing on Stage“, das von Heinz Ferlesch gemeinsam mit dem Wiener Konzerthaus entwickelt wurde. Chöre, Sängerinnen und Sänger sind eingeladen, gemeinsam mit Barucco unter der Leitung von Heinz Ferlesch Highlights der Literatur zu erarbeiten und zur Aufführung zu bringen.

© Theresa Pewal

SERENADE

Das Barucco Consort musiziert in unter der Leitung von Andreas Helm Kompositionen und Arrangements für Harmoniemusik (Bläseroktett), etwa von Joseph Haydns Oratorium Die Jahreszeiten. Programme in dieser Besetzung eignen sich besonders für sommerliche Konzerte unter freiem Himmel. 

Diskographie

The King Arthur Séance

Erschienen: 2014
Werke von:  Helmut Jasper
Label: ORF

Alexander's Feast oder "The Power of Musick"

Erschienen: 2009
Werke von: Georg Friedrich Händel
Label: ORF

Judas Maccabaeus

Erschienen: 2006
Werke von: Georg Friedrich Händel
Label: ORF

Kontakt

Florian Dittrich